Die passende Immobilie finden für Ihr Start-Up

Oft werden Start-Ups zu Hause im Keller, Büro oder sogar am Küchentisch gestartet. Irgendwann kommt aber dann doch bei den meisten Jungunternehmern der Wusch nach einer räumlichen Trennung von Privat und Unternehmen, dann macht man sich auf die Suche nach einem geeigneten Standort. 

Worauf kommt's eigentlich an bei der Wahl der passenden Gewerbeimmobilie

Bevor Sie eine Gewerbeimmobilie mieten oder kaufen, sollten Sie unbedingt eine Standort- und/oder Kaufkraftanalyse durchführen, um den für Ihre Geschäftszweig passenden Standort zu finden.

Falls Sie als Dienstleister oder Freiberufler Büroräume suchen, kann für Sie auch eine Bürogemeinschaft das Richtige sein. Sie teilen sich die Miete mit anderen und nutzen gleichzeitig die Vorteile, die sich aus der Nähe zu anderen Unternehmern als Kooperationspartner ergeben. Die Ansiedelung in einem Gewerbe-, Businesscenter kann dabei zu ähnlichen Effekten führen.

Grundsätzlich darf nur der Geschäftszweig in der Gewerbeimmobilie betrieben werden, der im Mietvertrag genannt ist. Ein Konkurrenzschutz sollte im Mietvertrag, gerade bei Einzelhandelsbetrieben, festgelegt werden.

Blogbeitrag von:

Dr. Thomas Reischauer, MBA

Reischauer Consulting GmbH

Durisolstraße 7, 4600 Wels

T +43 7242 9001-10

thomas@reischauer.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0